Fitness-Wellness

(Für die Texte und die Abbildungen wurden Fachbücher, Publikationen, Leitlinien z.B. in awmf.org und Beiträge von Kollegen konsultiert.)

Fitness-Sport

(Das Bild von der Nachahmung der Statue wurde freundlicherweise von der griechischen Kunst in Plaka in Athen zur Verfügung gestellt)

Die Bewegung in der freien Luft (oder auch bei offenem Fenster) wurde als Ausgleich zu der zunehmend industrialisierten Umwelt verstanden.

Fitnesstraining ist ein äußerst weit fassbarer Begriff. Prinzipiell ist jede gesunde sportliche Aktivität eine Form von Fitnesstraining, z.B. Training im Sportverein, im Fitnessstudio oder selbst das Vermeiden von Rolltreppen und Aufzügen zugunsten von Treppen – also auch Bewegung im Alltag. Gezieltes Fitnesstraining beinhaltet meist Ausdauertraining, Krafttraining und Koordinationstraining. Unter Beachtung gesundheitlicher Aspekte mit Berücksichtigung des Alters ist es auch für Kinder und Jugendliche wichtig, ihre Fitness, Koordination und Widerstandskraft zu steigern.

 

###

Wellness

Hygeia, heut zu tage, übesetzt man das Konzept von Hygeia und Hippokrates (siehe unter Philosophie) als Wellness: gute Gesundheit- ganzheitliches-holistisches Gesundheitskonzept.

Das Lebensstilkonzept Wellness zielt auf Wohlbefinden, Spass und eine gute körperliche Verfassung. Darunterkommen Methoden und Anwendungen in Frage, die das körperliche, geistige oder seelische Wohlbefinden steigern.

Mit verschiedenenen Methoden wie Massagen, Ernährungsbewusstsein, körperliche Fitness, Stressmanagement versucht man das Wohlbefinden und die Zufriedenheit zu erreichen. Im Einklang mit diesem ganzheitlichen-holistischenAnsatz lässt sich Wellness als Harmonie von Körper-Geist und Seele begreifen.Es kann auch als Homeostase analog übersetzt werden.

Wellness kann auch als ein Zustand, der Gesundheit und glücklich sein vereint beschrieben werden. So jene Faktoren, die zu dem beitragen, sind lange mindestens seit der Zeit der alten Griechen erkannt worden. Um einen Zustand des Wohlbefindens zu erreichen, sollte jeder auf seine Determinanten arbeiten.

Die Determinanten von Wellness berücksichtigen verschiedene Dimensionen: das Bewusstsein und die Initiative, der Zustand des körperlichen, geistigen, emotionalen, spirituellen, ökologischen, sozialen und/oder der beruflichen Gesundheit., die verbessert werden können.

Die alternde Bevölkerung beteiligt sich an Wellness-Programme, um sich besser zu fühlen und mehr Energie zu haben. Wellness-Programme erlauben es Einzelpersonen, eine erhöhte Verantwortung für ihr Gesundheitsverhalten zu nehmen. Oft durch Teilnahme an einem privaten Wellness-Programm, um die Fitness zu verbessern, das Rauchen aufzugeben, oder zu lernen, wie man mit dem Gewicht umgeht und erhält. Ernährung oder Stressmanagement-Training, Natur und Aktivitäten im Freien, Gesundheitsrisikoabschätzungen und Vorsorgeuntersuchungen sind wichtig.

  • bewusste Ernährung
  • Fitness-bewusste Bewegung: regelmäßige, angepasste Bewegungsprogramme
  • mental: Entspannungs- und Stressmanagement-Methoden wie autogenes Training Meditation, auch passiver Art: Sauna und Massage
  • bewusster Umgang mit der Natur und Genussmitteln

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH