Prävention-Anti-aging

(Für die Texte und die Abbildungen wurden Fachbücher, Publikationen, Leitlinien z.B. in awmf.org und Beiträge von Kollegen konsultiert.)

anti-aging Massnahmen

Meiden von Genussgiften (Rauchen, Alkohol)

Für ausreichenden Schlaf (6-8 Stunden) sorgen

Ausreichende Menge trinken (2-3 Liter/Tag)

Regelmäßiges körperliches Training (3x wöchentlich 30-60 Min.)

Für ausreichende Raumbefeuchtung sorgen (40-60%)

Stress möglichst abbauen

Hormone überprüfen lassen, wenn nötig regulieren (Hormonpflaster, orale Hormongaben)

Für gesunde Ernährung sorgen

 

Nachdem das UV-Licht den stärksten Einfluß auf die Hautalterung hat, ist besonderes Augenmerk auf den Lichtschutz zu richten. Direkte Sonnenexposition sollte in der Zeit zwischen 11.00 und 15.00 Uhr möglichst gemieden werden. Falls diese unvermeidlich ist, sollte ein Lichtschutzmittel mit entsprechend hohem Lichtschutzfaktor, entsprechend dem Hauttyp (Lichtschutzfaktor 20-50) im UVB-, ein hoher Lichtschutz auch im UVA- und im Infrarotbereich verwendet werden. Günstig ist die morgendliche Anwendung von Pflegeprodukten mit integriertem hohen Lichtschutzfaktor.

 

Anti-Aging-Ernährung:

Günstig sind:

Brocoli, Tomaten, roter Paprika, Zuchini, Spinat, Soja, Fisch (Makrele, Lachs, Sardinen), Obst, Olivenöl, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren (Fischöl)

Vitamine A, C, E

Carotinoide (Betacarotin)

Flavonoide (grüner Tee, Coffee-Berry, Tomate, rote Früchte, etc.)

Immunsteigerung: Probiotische Nahrungsmittel (Lactobazillen)

Zink

Roter Traubensaft, Rotwein, grüner Tee

Die Mechanismen der lichtschützenden Nahrungsmittelergänzungsmittel dürften antioxidative Wirkungen, aber auch noch weitere bisher noch unbekannte Wirkungen sein.

Ungünstig sind:

rotes Fleisch und Wurst, tierische Fette, Chips, Pommes frites, Süßigkeiten, Zucker, Alkohol

Überkalorische Ernährung

 

Mit topisch angewandten Mitteln

 Vitamin-A-Säure-Cremes: führen durch Schälvorgang zu einer Neuschichtung der Oberhaut und zur Abflachung von Fältchen

Retinaldehyd: wirkt ähnlich wie Vitamin-A-Säure, reizt aber weniger

Hyaluronsäure-Gele: erhöhen die Feuchtigkeit der Hornschicht und Oberhaut stark

Vitamin C: schützt vor Sonnenschäden, erhöht die Kollagenproduktion

Vitamin E: Antioxidans, schützt vor Zellschäden durch freie Radikale

Phytoöstrogene: erhöhen die Hautfeuchtigkeit

Coenzym Q 10: Antioxidans, vermindert Rauhigkeit der Haut

 

 

 

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH