Prävention-Warzen

(Für die Texte und die Abbildungen wurden Fachbücher, Publikationen, Leitlinien z.B. in awmf.org und Beiträge von Kollegen konsultiert.)

Warzen

Was können Sie unterstützend tun?

Bei Menschen mit kalten Händen und Füssen sollte eine Weitstellung der peripheren Gefäße zur Durchblutungssteigerung erfolgen. Dies geschieht durch ein durchblutungsförderndes Gefässtraining mit z.B. gefässerweiternden Lokaltherapeutika, warmen Strümpfen, Handschuhen und entsprechendem Schuhwerk. Von großer Bedeutung sind hier die Naturheilverfahren, insbesondere die Hydrotherapie nach Kneipp mit kalten und warmen Güssen, sowie überwärmenden Hand- und Fussbädern. Im Bereich des Genitales ist für eine ausreichende Hygiene zu sorgen. Im Falle der Kondylomata acuminata ist zur Vermeidung einer Reinfektion auch eine Partnerbehandlung anzustreben.

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH